This website translation is under construction, for the full website please visit the English version.

Neueste Nachrichten zu Thầy’s Gesundheitszustand in Huế

Update, Dienstag, 6. Oktober:
Wir freuen uns, bestätigen zu können, dass Thays Gesundheitszustand dank der Liebe und Fürsorge seines Ärzteteams und der klösterlichen Betreuer gegenwärtig stabil bleibt. Es gibt keinen unmittelbaren Anlass zur Besorgnis. Die älteren Brüder, die aus Thays internationalen Zentren anreisen, um Thay zu sehen, sind wohlbehalten in Vietnam angekommen und befinden sich nun in Quarantäne und freuen sich darauf, Thay bald zu sehen. 

Wir wissen, dass unsere eigene Energie des Friedens, der Achtsamkeit, des Mitgefühls und der Transformation die Unterstützung ist, die wir unserem geliebten Lehrer anbieten können. Zu Thays bevorstehendem Geburtstag am 11. Oktober laden wir Sie ein, Ihre Geschichten von persönlicher Heilung und Transformation hier zu erzählen. Wir ermutigen Sie, Thay's Lehren in die Praxis umzusetzen und diesen Moment zu nutzen, um Ihnen zu helfen, den Mut und das Mitgefühl zu finden, sich mit jemandem zu versöhnen, mit dem Sie Schwierigkeiten haben. Dies ist das beste Geschenk, das wir unserem Lehrer machen können.

18. September 2020

Liebe Gemeinschaft,

in wenigen Wochen, am 11. Oktober, wird Thầy 94 Jahre alt. Wir sind sehr glücklich, dass Thầy seit seinem schweren Schlaganfall vor fast sechs Jahren voll Mitgefühl bei uns geblieben ist und uns seine Gegenwart, seine Stabilität und seine Zeugenschaft geschenkt hat, während wir unsere Anstrengungen verstärken, die internationale Gemeinschaft von Plum Village zu fördern und wachsen zu lassen sowie seine Lehre und sein Vermächtnis weiterzuführen.

Seit Oktober 2018 lebt Thầy im Từ Hiếu-Tempel in Huế, in den er vor fast 80 Jahren eingetreten war, um Mönch zu werden. Er hat häufig das vertraute Tempelgelände aufsuchen können, hat sich der Mönchsgemeinschaft für Gehmeditationen, Zeremonien und Feste angeschlossen und sich mit seinen Schülern und den Besuchern aus der ganzen Welt ausgetauscht, die kommen, um ihm ihren Respekt zu erweisen. Seit Auftreten der Coronavirus-Pandemie ist der Tempel geschlossen, und es wurden Vorkehrungen zum Schutz von Thầys Gesundheit getroffen.

Thầys Gesundheitszustand ist nach wie vor sehr wechselhaft, mitunter ist er schwach, dann wieder etwas kräftiger. Obwohl sein Geist hell und stark bleibt, ist er körperlich in den letzten Wochen deutlich schwächer geworden, und er hat seinen Appetit verloren.

Als Thầys Schülerinnen und Schüler sind wir dafür verantwortlich, dass Thầy jede Unterstützung für Körper und Geist erhält, die er braucht, und dass alle Pflegemaßnahmen an die aktuelle Covid-Situation angepasst werden. Gegenwärtig gilt eine Quarantäne, bevor jemand nach Vietnam einreisen kann, und eine weitere Quarantäne bei der Ankunft in Huế. Da viele der älteren Schüler von Thầy in den letzten zwei Jahren in anderen Ländern gewirkt und gelehrt haben, ist es unser Wunsch, dass einige der ihm nahestehenden Schüler zu seinem bevorstehenden Geburtstag am 11. Oktober bei Thầy sein können. Wir sind dankbar, dass sie die Erlaubnis erhalten haben, während der Pandemie in das Land einzureisen. 

Wir wissen, dass es Thầys Lebensgeist besonders stärkt zu hören, wie seine Schüler, Laien wie Mönche und Nonnen, weiterhin überall auf der Welt seine Lehren in ihrem täglichen Leben und in der Gesellschaft in die Praxis umsetzen. Um Thầys „Fortsetzungstag“ am 11. Oktober zu feiern, laden wir alle die Hunderttausende seiner Schülerinnen und Schüler ein, Gehmeditation zu praktizieren und denjenigen zu vergeben und sie zu lieben, mit denen sie Schwierigkeiten haben. Dies ist eine schöne Art und Weise, Thầys Leben in der Welt fortzuführen und seinen Geist zu stärken, solange er noch bei uns ist. Möge die Energie des Bodhisattva des Großen Mitgefühls weiterhin unseren Lehrer, unsere Gemeinschaft und all jene umarmen, die in dieser Zeit schwierige Momente erleben.

Wir wissen, dass 2020 ein schwieriges Jahr war und ist. Viele von uns sind mit Verlusten, Unsicherheit, Angst und Diskriminierung konfrontiert. Wir alle mussten unsere Pläne aufgeben und neu überdenken, was für unser Wohlergehen und Glück wesentlich ist. Wir wissen, dass wir nichts für selbstverständlich halten können. Wir sind sehr glücklich, noch am Leben zu sein, geliebte Menschen zu haben und einen spirituellen Weg, zu dem wir Zuflucht nehmen können. 

Hier in Plum Village in Frankreich mussten wir unsere Retreats absagen und sie online anbieten. Wir sind den Tausenden von Menschen dankbar, die sich uns angeschlossen haben. In dieser Woche beginnen wir unser jährliches 90-tägiges Regenzeit-Retreat zum Thema Nicht-Diskriminierung. Dank der Großzügigkeit unserer Spender und Unterstützer werden wir unsere Studien, unser Training und unsere Praxis vertiefen können. Als Gemeinschaft geloben wir, in den nächsten drei Monaten mit ganzem Herzen zu praktizieren. Wir werden unsere Dharma-Unterweisungen jeden Sonntag per Livestream übertragen und unsere Vorträge jeden Donnerstag hochladen. Wir freuen uns darauf, weiterhin nach Wegen zu suchen, wie wir virtuell mit unserer globalen Gemeinschaft in Verbindung treten können. Und wenn die Bedingungen ausreichend sind, freuen wir uns darauf, Euch wieder in unseren Praxiszentren willkommen zu heißen. 

(Anmerkung der deutschen Übersetzer: Die meisten der Plum Village-Praxiszentren weltweit sind momentan geschlossen. Das EIAB in Deutschland bietet jedoch weiterhin Kurse an. Mehr Informationen siehe www.eiab.eu )

In Liebe, Dankbarkeit und Vertrauen, 

Die Mönche und Nonnen von Plum Village 

Thay und seine Begleiter (attendants) in Huế in 2019

Keep Reading

Am Gespräch teilnehmen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Sharings
Inline Feedbacks
View all comments
Verstecken Transkript

What is Mindfulness

Thich Nhat Hanh January 15, 2020

00:00 / 00:00
Anzeigen Verstecken Transkript Schließen